Einsatz in Waizenkirchen

Bauernsacherl in Flammen – zwei Orte ohne Strom

Zwölf Feuerwehren standen in der Nacht auf Montag bei einem Vollbrand eines Bauernsacherls in Waizenkirchen (Bezirk Grieskirchen) im Einsatz.

André Wilding
1/14
Gehe zur Galerie
    Zwölf Feuerwehren standen in der Nacht auf Montag bei einem Vollbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes - eines Bauernsacherls - in Waizenkirchen (Bezirk Grieskirchen) im Einsatz.
    Zwölf Feuerwehren standen in der Nacht auf Montag bei einem Vollbrand eines landwirtschaftlichen Gebäudes - eines Bauernsacherls - in Waizenkirchen (Bezirk Grieskirchen) im Einsatz.
    laumat/Matthias Lauber

    Die Einsatzkräfte der Feuerwehr wurden am späten Sonntagabend zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes in Waizenkirchen alarmiert. Beim Eintreffen am Einsatzort stand ein Bauernsacherl in Vollbrand.

    Die Feuerwehr rief Alarmstufe 2 - mehreren Social-Media-Berichten der Feuerwehren zufolge offenbar sogar Alarmstufe 3 - aus, zwölf umliegende Feuerwehren standen daraufhin im Einsatz. Nach knapp einer Stunde war die Lage offenbar bereits unter Kontrolle.

    Kein Strom

    Angaben über Verletzte lagen vorerst nicht vor. Eine Mittelspannungsleitung samt Trafostation direkt neben dem Brandobjekt musste ausgeschaltet werden, 68 Kundenanlagen in Waizenkirchen und Prambachkirchen waren längere Zeit ohne Strom.

    1/60
    Gehe zur Galerie
      <strong>23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei.</strong> Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. <a data-li-document-ref="120049185" href="https://www.heute.at/s/sex-im-streifenwagen-delikate-liebesaffaere-bei-polizei-120049185">Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung &gt;&gt;&gt;</a>
      23.07.2024: Sex im Streifenwagen? Delikate Liebesaffäre bei Polizei. Eine Affäre sorgte in einer Wiener Dienststelle für Aufregung, sogar von Sex im Polizeiauto war die Rede. Ein Beamter kämpft nun gegen Versetzung >>>
      Sabine Hertel

      Auf den Punkt gebracht

      • Zwölf Feuerwehren waren bei einem Vollbrand eines Bauernsacherls in Waizenkirchen im Einsatz, nachdem die Feuerwehr am späten Sonntagabend zu einem Brand eines landwirtschaftlichen Gebäudes alarmiert wurde
      • Die Feuerwehr rief Alarmstufe 2 oder möglicherweise sogar Alarmstufe 3 aus, und zwölf umliegende Feuerwehren waren im Einsatz
      • Nach knapp einer Stunde war die Lage unter Kontrolle, und es gab keine Berichte über Verletzte
      • Eine Mittelspannungsleitung musste ausgeschaltet werden, was zu einem Stromausfall in Waizenkirchen und Prambachkirchen führte
      wil
      Akt.