Baufirma Soravia holt Chorherr als Berater

Im Februar zog sich Urgestein Christoph Chorherr nach fast 30 Jahren in der Wiener Kommunalpolitik zurück, nun kehrt er in seinen Kernbereich zurück.
Erst im Februar zog sich Christoph Chorherr nach fast 30 Jahren in der Wiener Kommunalpolitik (Spezialgebiet: Stadtplanung, Bau) zurück, nannte eine Karriere als Bio-Bäcker als neues Lebensziel.



Doch noch bevor es so weit ist, kehrt Chorherr in seinen Kernbereich zurück. In seinem Blog erklärt er, künftig als Berater von Bauherr Erwin Soravia tätig zu sein. Dort will er der Soravia Group beim Aufbau eines Bauträgers für geförderten Wohnbau helfen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach dem Wechsel von Ex-Grünen-Chefin Eva Glawischnig zum Glücksspielkonzern Novomatic der nächste überraschende

Karrieresprung für einen Ex-Grünen. Einigen, wie etwa den Neos, stößt das sauer auf. Kritik weist Chorherr zurück: "Es geht um klimaorientiertes Bauen ohne fossile Verbrennung. Was ist daran unmoralisch?"

(red)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
WienNewsWienBauprojektKarriereGrüneChristoph Chorherr

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen