Baustelle "Florasdorf": Lkw-Dreck sorgt für Ärger

Feldweg-Feeling in Wien-Floridsdorf: Die Lkw der Großbaustelle "Florasdorf" verdrecken die Straßen, klagen Anrainer. Das WIFF fordert eine Waschanlage.

Die Wohnungs-Großbaustelle "Florasdorf" zwischen der stark befahrenen Prager Straße mit Wohnhäusern und der Abfahrt von der Nordbrückentrasse in Richtung Brünner Straße sorgt für Ärger bei Anrainern und Autofahrern. Der Grund: Die von der Baustelle kommenden Lkw transportieren auf ihren Reifen kiloweise Gatsch – und verteilen den dann auf den umliegenden Straßen.

"Nach dem Auftrocknen folgen dann bei jedem vorbei fahrenden Pkw oder Lkw die Staubwolken", so WIFF-Bezirksrat Hans-Jörg Schimanek zu "Heute". Er fordert: "Derartige Großbaustellen müssen im behördlichen Bewilligungsverfahren die Aufstellung mobiler Reifenwaschanlagen für die Lkw vorgeschrieben erhalten." In Deutschland sei das bei Baustellen bindend vorgeschrieben, so Schimanek. (ck)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Floridsdorfer ACGood NewsWiener WohnenBaustellen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen