Baustellenwasser in Quellbereich von Wienfluss geleitet

In Pressbaum sorgten nach den Regenfällen Verunreinigungen des Wienflusses für Ärger, die offenbar bewusst in Kauf genommen worden waren.

In Pressbaum (Bezirk St. Pölten-Land) neben der B44 beim Landeskindergarten wird derzeit gebaut. Der Starkregen in den vergangenen Tagen sorgte dort gleich doppelt für Ärger.

Einerseits rutschte ein Hang neben der Straße ab, was dafür sorgte, dass der Gehsteig in sich zusammenbrach, andererseits wurde der Wienfluss im Quellbereich verschmutzt. Das dreckige Wasser, das sich im Baustellenbereich gesammelt hatte, wurde offenbar mit Schläuchen in den angrenzenden Fluss geleitet. 

Verschmutztes Wasser

Stadtrat Wolfgang Kalchhauser von der Bürgerliste "WIR!" dokumentierte das Ganze mit Fotos und ärgert sich über die Rücksichtslosigkeit: "In einem Natura 2000 und Vogelschutzgebiet sollte so etwas wirklich nicht passieren."

Die Behörden wurden rasch informiert, mittlerweile wurden auch schon Proben vom Wasser genommen. Die offiziellen Ergebnisse liegen noch nicht vor, laut Kalchhauser, der bei Kontrolle dabei war, fielen die gemessenen PH-Werte aber eklatant hoch aus. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account min Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen