Bayern-Patzer! ÖFB-Stars machen Bundesliga wieder heiß

Florian Kainz
Florian KainzIMAGO
Zwei ÖFB-Legionäre machen die deutsche Bundesliga wieder heiß! Der FC Köln überraschte Bayern München mit einem 1:1.

Florian Kainz und Dejan Ljubicic holen einen Punkt in der Allianz Arena! Die Geißböcke haben dem "übermächtigen" FC Bayern überraschend ein 1:1 abgeluchst. Schon in der vierten Minute stand Ellyes Skhiri bei einem Eckball goldrichtig und drückte zum 1:0-Sieg ab. Die Bayern brachten ihre Offensiv-Power nicht auf den Rasen.

Die Münchner hatten teilweise über 75 Prozent Ballbesitz, doch Köln verteidigte nach dem frühen 1:0 die Führung mit Leib und Seele. Köln-Antreiber Florian Kainz konnte immer wieder mit seiner Übersicht für Entlastung sorgen. In der zweiten Hälfte durfte auch der zuvor noch angeschlagene Ex-Rapidler Dejan Ljubicic mitkämpfen.

Ein Sieg war den Kölnern aber nicht vergönnt. In der 89. Minute rettete die Stange, dann packte Joshua Kimmich in der letzten Minute den Gewalt-Hammer aus 30 Metern aus und versenkte brutal zum sehr verdienten 1:1-Ausgleich.

"Man kann uns eigentlich nur für die Leistung gratulieren. Leider hat das zweite Tor gefehlt. Und das Tor von den Bayern war einfach nur stark", sagt Ljubicic nach der Partie. Auch Florian Kainz ordnet das 1:1 ein: "Leider haben wir das späte Tor bekommen. Wir haben sehr stark gemeinsam verteidigt. Ein paar Minuten haben auf den Sieg gefehlt."

Durch den Bayern-Patzer ist Leipzig nur mehr vier Punkte hinten, Eintracht Frankfurt könnte den Münchnern am Mittwoch auf drei Zähler nahekommen.

Der VfB Stuttgart verpasste einen wichtigen Sieg im Abstiegskampf knapp. Im Derby gegen Hoffenheim gab's in der letzten Sekunde noch den 2:2-Ausgleich. Der VfL Wolfsburg ist dagegen weiter on Fire - mit einem 5:0 gegen Hertha BSC.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaWeiterlesen