Beef in Wiener Rapszene: "Sehen uns bald auf Straße"

Es bahnt sich ein Beef auf Wiens Straßen an...
Es bahnt sich ein Beef auf Wiens Straßen an...Shen: Fleur Noire e.U./ Svaba Ortak: zVg
Hip Hop ist bekannt für seine Streitereien und Sticheleien. Diese spielen sich aber vor allem in den USA oder in Deutschland ab. 

Jetzt gibt es aber auch angespannte Stimmung in Wien. Auslöser dafür ist der Song "Kylie Jenner" des Rappers Shen. In seiner Single heißt es im Refrain: "Wiener Rapper, meine Kinder". Ein Satz, der Svaba Ortak offenbar schwer im Magen liegt. In seiner Instagram-Story reagierte er auf den Song: "Aha, wir Wiener Rapper sind also deine Kinder. Ich hoffe, wir sehen uns bald auf der Straße und dann kannst du mir das noch einmal persönlich sagen." Sein Statement schließt er mit "Puto" ab. Eine unschöne Bezeichnung auf spanisch...

"Wir begegnen uns bestimmt"

In einer weiteren Story setzt der Musiker aus Wien-Landstraße noch einen drauf. Er erklärt, dass er auch ein Feature mit Shen abgelehnt habe. Der Grund: "Kein Mensch dieser Erde versteht, was du von dir gibst. Fast alles sinnlose Phrasen und komplett unverständliche Lyrics". 

Weiter betont er, weshalb in die Phrase "Wiener Rapper, meine Kinder" aufregt: Viele Musiker aus der Szene seien seine Freunde. Er verstehe nicht, weshalb gerade der Newcomer Shen sich herausnimmt, so einen Satz zu verwenden. Zum Abschluss lässt sich sogar eine kleine Drohung erahnen: "Wir begegnen uns bestimmt und dann kannst du ja deinen Standpunkt nochmal festigen". 

Bleibt abzuwarten, wie sich die Sache weiter entwickelt.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. slo TimeCreated with Sketch.| Akt:
Musik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen