Beherzte Polizisten retten verletzten Mäusebussard

Falkner Franz Schüttelkopf und die Beamten der Autobahnpolizei zeigen stolz den geretteten Bussard.
Falkner Franz Schüttelkopf und die Beamten der Autobahnpolizei zeigen stolz den geretteten Bussard.Bild: Salzburger Nachrichten - Polizei
Ein Mäusebussard ist auf der Tauern Autobahn von einem Lastwagen erfasst und verletzt worden.
Ein Lkw-Fahrer erwischte am Mittwochmorgen einen vorbeifliegenden Mäusebussard mit der Windschutzscheibe seines Fahrzeuges. Dabei dürfte der unglückliche Raubvogel wohl auf die Ladefläche des Lkw geschleudert worden sein, weshalb der Fahrer das Tier zunächst überhaupt nicht bemerkt hatte.

Der Fahrer war unterwegs nach St.Michael im Lungau um dort Lärmschutzwände für die Tauernautobahn abzuliefern. Erst beim Entladen des Fahrzeuges entdeckte der Fahrer seinen tierischen "blinder Passagier". Sofort wollte er den verletzten Vogel in ein Tierheim bringen, nach einem kurzen Telefonat mit der Polizei wurde vereinbart, dass der Vogel von den Beamten abgeholt werden würde.

Die Salzburger Polizei holte sich Unterstützung vom Betreiber einer Greifvogelwarte in Landskron, Villach. Der Vogelkundige Helfer ließ die Polizei den Vogel erstversorgen und transportfähig machen. Der engagierte Falkner Franz Schüttelkopf fuhr den Beamten entgegen und übernahm das Tier.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Greifvogel dürfte wieder vollständig genesen. (mat)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SalzburgNewsÖsterreichTiereVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen