Bei Brand wurden Fenster herausgerissen

Bei einem Zimmerbrand im 15. Wiener Gemeindebezirk ist es am Donnerstagabend zu einem Zimmerbrand mit heftiger "Durchzündung" gekommen. Durch die frei werdende Energie wurden mehrere Fenster samt Fensterstöcken auf beiden Seiten des betroffenen Wohnzimmers herausgerissen und in die Höfe geschleudert. Die Bewohnerin hatte Glück und erlitt nur eine leichte Rauchgasvergiftung.
Bei einem Zimmerbrand im 15. Wiener Gemeindebezirk ist es am Donnerstagabend zu einem Zimmerbrand mit heftiger "Durchzündung" gekommen. Durch die frei werdende Energie wurden mehrere Fenster samt Fensterstöcken auf beiden Seiten des betroffenen Wohnzimmers herausgerissen und in die Höfe geschleudert. Die Bewohnerin hatte Glück und erlitt nur eine leichte Rauchgasvergiftung.

Die Ursache der Durchzündung war vorerst unbekannt. Die Feuerwehr drang mit Atemschutz in die Wohnung ein und fand die schwerkranke Wohnungsinhaberin auf einem Sessel sitzend vor. Zu diesem Zeitpunkt standen ein Couchtisch und eine Couch in Brand. Die Einsatzkräfte bargen die Frau und übergaben sie der Rettung. Laut deren Angaben konnte nur eine leichte Rauchgasvergiftung fest gesellt werden.
Laut Polizei hatte die Frau offenbar viel Glück: Sie dürfte nicht im vollen Wirkbereich der Durchzündung gesessen sein, so die Vermutung. Außerdem hätten Nachbarn rasch reagiert und die Wohnung mittels des wohnungseigenen Schlüsselsafes aufgesperrt.

Die zerstörten Fenster wurden mittels Folie provisorisch verschlossen.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen