Bei "Dancing Stars" müssen heute alle zum Corona-Test

Moderatoren Klaus Eberhartinger und Kristina Inhof.
Moderatoren Klaus Eberhartinger und Kristina Inhof.ORF/Günther Pichlkostner
Neustart bei "Dancing Stars". In "Heute" stellt Klaus Eberhartinger die Tänzer vor und verrät, wie es mit Neo-Moderatorin Kristina Inhof klappt.

"Es war schon spannend", sagt Moderator Klaus Eberhartinger zu "Heute". "Ich konnte mir zuerst nicht vorstellen, wie das alles klappen soll. Aber der ORF hat sich um alles gekümmert."

Nur Familien und Freunde dürfen zusehen

Gemeint ist damit das große Sicherheitskonzept rund um die Show, inklusive getrennten Trainings, viel Abstand und viel weniger Livepublikum. "Es ist aber kein leeres Studio. Die 'Wunderbar' steht jetzt im Ballroom. Dort, wo sonst die Tribünen waren, sind die Logen der Tanzpaare aufgebaut. Wir werden etwa 100 Gäste dabei haben, die alle vor der Show 'schnellgetestet' werden. Das sind die Familien und Freunde der Tänzer. Insgesamt wird es dann toll aussehen."

Keine Schonfrist für die "Dancing Stars" 

Gespannt darf man auf den Start von Neo-Co-Moderatorin Kristina Inhof sein: "Ganz eingespielt sind wir jetzt noch nicht, aber sie ist ein Profi. Ich glaube, wir werden echt gut zusammenarbeiten!" Auch wenn am Freitag (20.15 Uhr, ORF 1) kein Paar aus der Show fliegt, gilt es trotzdem, Jury und Publikum zu überzeugen. Die Benotungen von heute werden nämlich in die Wertung der nächsten Folge mit einberechnet. Schonfrist gibt es also keine…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. fh TimeCreated with Sketch.| Akt:
Dancing StarsKlaus EberhartingerSzeneTVORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen