Kinostart von "Wish"

Bei Disney werden ab jetzt Träume wahr

Im neuen Animationsfilm "Wish", der jetzt in den Kinos startet, kehrt Disney zurück zu seinen Wurzeln. Aber ist dabei erfrischend modern.

Magdalena Zimmermann
Bei Disney werden ab jetzt Träume wahr
Asha und ihr Stern im neuen Disneyfilm "Wish"
DISNEY

In Rosas, dem Königreich von Herrscher Magnifico, dürfen sich alle Bürger zu ihrem 18. Geburtstag etwas wünschen. Einmal im Monat findet dann eine Zeremonie vor seinem Schloss statt, bei der einer der Wünsche erfüllt wird, die meisten Menschen gehen dabei aber leer aus. Was den Menschen aber nicht weiter auffällt, den ab dem Zeitpunkt, indem man seinen eigenen Wunsch aufgibt, wird er bei Magnificio deponiert und man hat ihn kurzum wieder vergessen. Die junge Asha - die als Person of Colour mit Braids ganz den aktuellen Diversitäts-Ansprüchen von Disney entspricht - will das ändern. Als ihr ein kleiner Stern zur Hilfe eilt, scheint das wirklich greifbar und er erweckt nicht nur die Natur zum Leben, sondern verpasst auch Ashas Begleiter Valentino - eine süße Babyziege - eine Stimme. Die lustigerweise ziemlich tief ist.

Der Trailer zu "Wish":

Im neuen Kinofilm "Wish" setzt Disney zum 100-jährigen Jubiläum neben Diversität auch besonders darauf, an die alten Klassiker zu erinnern. So sind im Laufe des Films über 100 Easter-Eggs - also Referenzen zu früheren Filmen - eingebaut, die das Herz eines jeden Disney-Liebhabers höher schlagen lassen. Asha trägt beispielsweise einen Mantel, der an jenen der Großmutter in "Cinderella" erinnert. Ein Kaninchen soll die Zuschauer den süßen Klopfer ins Gedächtnis rufen und über 500 weitere Charaktere, die man aus der Disney-Geschichte kennt, haben einen Auftritt. Animiert wurde "Wish" selbst auch wie ein alter Klassiker, von Hand gezeichnet lässt er die Nostalgie wasserfarben hochleben. 

Der aktuelle Starflash: 

Fazit: Herz über Kopf

Gewissermaßen ist "Wish" eine Selbstbeweihräucherung Disneys, die Geschichte schnell durchschaut und die Aufteilung in "Gut und Böse" ja wirklich schon oft durchgekaut. Durch die vielen nostalgischen Elemente, Easter-Eggs und vor allem auch die besondere Art der Animation schafft man es trotz bisweilen schlechter Einspielergebnisse, schlechter Bewertungen und Kritiken einfach nicht, den süßen Film nicht gut zu finden. Für's Herz ist er nämlich alle mal etwas, der Kopf muss da vielleicht etwas außen vor gelassen werden.

Bildstrecke: VIP-Bild des Tages

    Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
    Schauspieler Florian David Fitz transportiert seinen Hund auf die etwas andere Art.
    Instagram/florian.david.fitz
    mz
    Akt.
    Mehr zum Thema