Bei Grillfeier kollabiert: Polizisten retten Wiener

Die Inspektoren Sebastian T., Thomas B., Paul S. und Nora J. (v.l.) konnten das Leben eines Mannes retten.
Die Inspektoren Sebastian T., Thomas B., Paul S. und Nora J. (v.l.) konnten das Leben eines Mannes retten.Bild: LPD Wien
Ein 56-jähriger Wiener klagte bei einer Grillfeier über Brust-Schmerzen und brach zusammen. Beamte konnten den Mann mit einem Defi wiederbeleben.
Lebensrettender Einsatz für die Beamten der Polizei-Inspektion Purkytgasse in Liesing: Am Samstag um 18.30 Uhr klagte ein Wiener (56) bei einer Grillfeier in der Kellerberggasse über Schmerzen im Brustbereich und brach leblos zusammen.

Die Polizisten führten bis zum Eintreffen der Wiener Berufsrettung unter Einsatz eines Defibrillators Wiederbelebungs-Maßnahmen durch. Der Mann konnte stabilisiert werden und wurde vom Rettungshubschrauber „Christophorus 3" zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus geflogen.

Kampf gegen plötzlichen Herztod

Im Kampf gegen den plötzlichen Herztod werden vom Verein "Puls" in Zusammenarbeit mit der Landespolizeidirektion Wien seit mehr als zwei Jahren sukzessive die Streifenwagen mit Defibrillatoren ausgestattet und die Streifenpolizisten im Umgang mit dem Gerät geschult. So konnten von den Wiener Polizisten seit Beginn der Zusammenarbeit im Jahr 2015 bisher 346 Leben gerettet werden. (cz)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
LiesingNewsWienLebensrettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen