Bei Holzarbeiten mit Opa: Bub wird Arm abgetrennt

Der Bub kam zu nah an das Gerät.
Der Bub kam zu nah an das Gerät.Bild: picturedesk.com
Am Donnerstagmittag wurde ein 14-Jähriger in die Klinik in Innsbruck eingeliefert. Sein rechter Arm befand sich nicht mehr am Körper.
Der 14-jährige Bub war mit seinem Vater auf dem Bauernhof seines Großvaters in Hittisau. Sie waren gerade dabei, Holzarbeiten durchzuführen.

Der 70-Jährige zog gerade eine Seilwinde zu einem 24 Meter entfernten Baumstamm, als aus bisher ungeklärter Ursache sein Enkel von der rotierenden Zapfwelle des Traktors erfasst wurde. Sein Arm geriet dabei in die Maschine und wurde sofort abgetrennt.

Ein Hubschrauber musste den Buben in die Klinik nach Innsbruck fliegen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. (slo)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
HittisauNewsVorarlberg

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen