Bei Probefahrt: "Käufer" rast mit Motorrad davon

Der Beschuldigte kam von der Probefahrt nicht mehr zurück.
Der Beschuldigte kam von der Probefahrt nicht mehr zurück.Bild: Symbolfoto: LPD Salzburg
Das ist dreist! Ein 26-Jähriger aus Andorf (Bez. Schärding) bot im Internet sein Motorrad zum Verkauf. Der potenzielle "Käufer" fuhr damit einfach davon.
Um 4.500 Euro bot der Andorfer sein Motorrad auf einer Online Verkaufsplattform an. Es meldete sich auch rasch ein Interessent.

Für Sonntagabend um 21 Uhr wurde beim Verkäufer ein Treffen vereinbart. Der Unbekannte erschien wie vereinbart, bestand wie in der Regel üblich auf eine Probefahrt.

Die Sache hatte nur einen Haken. Denn der potenzielle "Käufer" entpuppte sich als Dieb. Er kehrte mit dem Motorrad nicht mehr von der Probefahrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Besitzer verständigte die Polizei. Ein Fahndung blieb bislang ohne Erfolg.

Der Beschuldigte (ca. 178 cm groß) war etwa 30 Jahre alt. Er hatte schwarze Haare, trug einen schwarzen Pullover und Jeans. Laut dem Opfer hatte er einen Kinnbart. Die Polizei bittet um Hinweise.

(mip)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
SchärdingNewsOberösterreichPolizeiMotorrad

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen