Bei Gruppen-Streit in Favoriten Pistole gezogen

Bei einem Streit in Wien-Favoriten wurde eine Schusswaffe gezogen.
Bei einem Streit in Wien-Favoriten wurde eine Schusswaffe gezogen.Tobias Steinmaurer / picturedesk.com
Zwei Trios im Alter von 18 bis 20 Jahren gerieten am Montagabend in Wien-Favoriten in Streit. So sehr, dass sogar eine Schusswaffe gezogen wurde.

Beamte des Stadtpolizeikommandos Favoriten wurden am Montag um 20 Uhr wegen einer angeblichen Bedrohung mit einer Schusswaffe alarmiert. Eine 18-jährige Frau und zwei Männer, 18 und 20 Jahre alt, gerieten mit drei Bekannten, 16 bis 19 Jahre alt, auf der Straße in eine Auseinandersetzung.

Auch Vater von Opfer bedroht

Der 19-jährige österreichische Staatsbürger soll dabei die drei Opfer mit einer Schusswaffe bedroht haben. Der 51-jährige Vater der 18-jährigen Bedrohten befand sich im Wohnhaus in der Nähe und wurde auf die Situation aufmerksam. Als der Mann versucht haben soll, die Auseinandersetzung zu beruhigen, sei auch er mit der Schusswaffe bedroht worden.

Alles Anzeigen auf freiem Fuß

Die drei Tatverdächtigen flüchteten danach vom Tatort. Im Zuge einer Sofortfahndung konnten zwei Tatverdächtige, ein 16- und 18-jähriger österreichischer Staatsbürger, angehalten und festgenommen werden. Auch der dritte 19-jährige Tatverdächtige konnte nach kurzer Zeit ausgeforscht werden. Alle drei jungen Männer wurden auf freiem Fuß angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account rfi Time| Akt:
DrohungPolizeiPolizeieinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen