Bei Überfall ins Bein gestochen

Bild: Stadt Linz

Wieder ein brutaler Straßenraub mitten in Linz! Montagfrüh verfolgten Jugendliche einen 46-Jährigen in der Innenstadt, am Pfarrplatz stoppten sie ihn, forderten Geld und Zigaretten. Als der Mann sich weigerte, stach ein Täter zu.

Gegen 3 Uhr früh war der 46-Jährige aus dem Bezirk Linz-Land von der Neutorgasse Richtung Pfarrplatz unterwegs, merkte, dass ihm vier Burschen folgten. Am Pfarrplatz hielten sie Täter den Mann schließlich an, wollten Geld und Zigaretten von ihm.

Der 46-Jährige ließ sich vorerst nicht einschüchtern, gab der Forderung nicht nach. Daraufhin packte ihn einer der Burschen, drückte ihn zu Boden und befahl einem seiner Kumpels: Stich zu.

Täter erst zwischen 13 und 22 Jahre alt

Der Bursch gehorchte und rammte dem 46-Jährigen ein Messer in den Oberschenkel. Dann flüchtete die Gruppe. 

Die Polizei fahndete sofort nach den Räubern und konnte sie innerhalb kurzer Zeit ausforschen: Die Beschreibung passte auf einen 22-jährigen Syrer, einen 15-jährigen und einen 18-jährigen Staatenlosen und einen 13-Jährigen Afghanen.

Die Burschen wurden festgenommen und die Ermittlungen laufen. Ihr Opfer kam verletzt ins Spital.

Nicht erste Attacke

In den vergangenen Wochen kam es in Linz immer wieder zu brutalen Messerattacken: .

Mehr News auf der  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen