Bei Udo Wenders ist wieder (fast) alles Roger

Udo Wenders meldet sich mit (fast) einem Roger Whitaker-Tribute-Album zurück.
Udo Wenders meldet sich mit (fast) einem Roger Whitaker-Tribute-Album zurück.Telamo / bePo – Bernhard Pölzl
Der Mann mit der tiefen Stimme meldet sich zurück! Mit seinem Album "fast Alles Roger" zollt Udo Wenders einem der ganz Großen des Schlagers Tribut.

Udo Wenders, der Mann mit der unglaublich tiefen Stimme, meldet sich endlich zurück. Am 15. Oktober erscheint nach fünf Jahren Pause das neue Album "fast Alles Roger!"

Warum genau dieser Name? Weil es um die wunderbaren Songs von Roger Whittaker geht!

Lieblingshits und mehr

"Es ist eine Sammlung meiner persönlichen Lieblingshits von ihm. Manche Nummern mögen der breiten Masse zuerst gar nicht bekannt sein. Ich habe die Songs in meinem eigenen Stil interpretiert. Mir war wichtig, dass vor allem mein 'Markenzeichen' richtig gut zur Geltung kommt bei den Nummern. Dafür eignen sie sich auch perfekt! Manche sind klassisch am Original gehalten und manche wirklich poppiger und modern produziert", erzählt Udo.

Sein Markenzeichen, die tiefe Stimme, passt perfekt zu den Songs des britischen Schlager-Gentlemans. Auch er wurde durch seine Art zu singen und den unverwechselbaren Klang berühmt. Nun würdigt Udo die Karriere des mittlerweile 85-Jährigen mit ganz besonderen Cover-Versionen.

Reise in die eigene Kindheit

Wer kennt nicht den Klassiker "Albany". "Der Titel meiner Kindheit", schwärmt Udo. "Den Text kenne ich seit Jahrzehnten in- und auswendig und es war für mich so klar, wie bei keinem anderen Titel, dass diese Nummer aufs Album kommt." Genau diese Emotion möchte der Sänger auch bei seinem Publikum erreichen. Eine Reise in die eigene Kindheit, als man noch unbeschwert mit seiner Familie zusammensaß und diese Lieder sang…

Für das neue Album arbeitete der zwei Meter große Sänger gleich mit zwei Produzenten zusammen.
Für das neue Album arbeitete der zwei Meter große Sänger gleich mit zwei Produzenten zusammen.Telamo / bePo – Bernhard Pölzl

Auch der Song "Ein bisschen Aroma" war für den gebürtigen Kärntner und ehemaligen Dancing Star ein absolutes Muss: "Die Nummer macht einfach von Anfang an Stimmung und hoffentlich kann sich niemand auf den Stühlen halten. Ich finde, dass es wirklich ein 'Brett' ist."

Darüber hinaus sind als Bonustracks noch zwei eigene Nummern "che bella" (geschrieben von Lukas Lach, der u.a. auch für Melissa Naschenweng textet) und "Meine Haare sind beim Teufel" auf dem Album enthalten, die bisher nur digital erhältlich waren.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account dob Time| Akt:
Dancing StarsSchlagerAlbumMusikMusikvideo

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen