Beide Lenker überstanden Horror-Crash unverletzt

Wie durch ein Wunder haben zwei Autolenker einen schweren Unfall auf der Westautobahn unverletzt überstanden. Ein Kleinbus krachte in der Nacht auf Freitag mit voller Wucht gegen das Heck eines Anhänger-Gespannes. Die Einsatzkräfte sahen ein Bild der Zerstörung.
Kurz nach zwei Uhr Früh prallte der Kleinbus auf der Fahrbahn in Richtung Wien gegen das Heck des Anhängers. Die Fahrerkabine des auffahrenden Autos wurde beim Aufprall regelrecht eingedrückt, der als Zugfahrzeug eingesetzte Geländewagen kippte um.

Das Ladegut, ein weiterer Anhänger und ein Pritschenwagen, fiel auf die Fahrbahn. Beide Lenker hatten Glück im Unglück, sie kamen mit dem Schock davon.

Die Westautobahn war auf allen drei Spuren rund zwei Stunden lang gesperrt. Die Feuerwehren Melk und Pöchlarn bargen die Unfallfahrzeuge und reinigten die Fahrbahn. Auch der ASFINAG-Streckendienst stand im Einsatz.
Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen