Beifahrer schießt aus Auto auf Moped-Lenker

Der Beifahrer schoss aus dem Auto mit einer Schreckschusspistole.
Der Beifahrer schoss aus dem Auto mit einer Schreckschusspistole.Bild: keine Quellenangabe/Symbol
Was ist denn da in den Beifahrer gefahren? Aus dem Auto heraus schoss ein 18-Jähriger auf zwei 16-Jährige am Moped.

Diese Schüsse gingen nach hinten los!

Drei Freunde waren nachts im Auto in Enns (Bez. Linz-Land) unterwegs, der 19-Jährige am Steuer fuhr ganz dicht auf ein Moped auf, auf dem zwei 16-Jährige saßen.

Ein 18-Jähriger am Beifahrersitz des Autos kam dann auf eine selten dämliche – und zugleich gefährliche – Idee: Um den beiden Teenies am Moped "Angst zu machen" (sagte er später der Polizei), griff er sich die Schreckschusspistole, die er dabei hatte – und feuerte auf die Jugendlichen.

In Todesangst versuchten die beiden, mit dem Moped zu flüchten. Fuhren in eine Firmenzufahrt. Hinter ihnen her: das Auto mit dem schießwütigen Beifahrer.

Szenen wie aus einem Mafia-Krimi!

Zum Glück für die beiden Teens am Moped verfolgte der Pkw-Lenker die Burschen nicht weiter – aber dafür wurde der Wagen kurz darauf von der Polizei verfolgt und angehalten. Zeugen hatten die Exekutive gerufen.

Und für den Lenker und den Beifahrer war dann schnell Schluss mit lustig. Das Fahrzeug wurde durchsucht, Pistole und Munition sichergestellt. Obendrein fanden die Beamten auch noch Marihuana. Und: Ein Alko-Test beim Lenker war positiv (0,44 Promille). Folge: einige Anzeigen.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Ennio MorriconeGood NewsOberösterreichPistolePolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen