Beifahrer tot, Fahrer in Lebensgefahr: Pkw-Absturz i...

Bild: Zoom.Tirol

Bei der Ausfahrt aus einem Tunnel verlor ein 22-jähriger Tiroler am Montag in der Nacht die Kontrolle über seinen Wagen. Er durchschlug eine Mauer und stürzte in die Tiefe. Das Auto wickelte sich in steilem Gelände praktisch um die Bäume in der Tiefe. Der Beifahrer hatte keine Chance, der Fahrer wurde schwer verletzt ins Spital gebracht.

Am Montagabend um 20.38 Uhr fuhr der 22-Jährige aus dem Bezirk Imst die Tiroler Bundesstraße entlang. Bei der Ausfahrt aus dem "Karrer-Tunnel" kam das Auto mit den beiden Männern ins Schleudern. Erst durchschlug es eine Mauer, dann die Leitschiene und stürzte schließlich in steilem Gelände ab. Bäume stoppten den Absturz des Pkw, dabei wurde aber die Beifahrerseite des Wagens komplett eingedrückt. Der Pkw wickelte sich regelrecht um den Stamm. Der Beifahrer hatte keine Chance und starb noch am Unfallort. 

Der Lenker wurde im steilen Gelände in einer komplizierten Aktion aus dem Wagen geborgen und per Helikopter ins Spital gebracht. Er ist schwer verletzt. 

Zeugen des Unfalls gab es keine. Deshalb wird jetzt ermittelt, wie es zum Unfall kommen konnte. 

 

Gerade noch. Bei ihr verhinderten Sträucher einen Absturz des Wagens. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen