Beim Pinkeln 20 Meter in die Schlucht gestürzt: Tot

(Symbolbild): Der 69-jährige Mann wurde von den Einsatzkräften der Bergrettung Schruns/Tschagguns aus dem Messnertobel geborgen und dürfte bereits seit dem Abend des Vortrages dort gelegen haben.
(Symbolbild): Der 69-jährige Mann wurde von den Einsatzkräften der Bergrettung Schruns/Tschagguns aus dem Messnertobel geborgen und dürfte bereits seit dem Abend des Vortrages dort gelegen haben.Bild: picturedesk.com/APA
Ein 69-Jähriger ist in der Nacht auf Sonntag im Bezirk Bludenz tödlich verunglückt.
Am Sonntag teilte ein Passant der Polizeiinspektion Schruns mit, dass er gegen 10:40 Uhr im Messnertobel in Silbertal (Bezirk Bludenz) einen regungslosen bzw. toten Mann aufgefunden habe.

Tödliche Kopfverletzungen



Der Mann wurde von den Einsatzkräften der Bergrettung Schruns/Tschagguns aus dem Tobel geborgen und dürfte bereits seit dem Abend des Vortrages dort gelegen haben.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Ermittlungen der Polizei ergaben, dass sich der 69-Jährige zuletzt bei einem Bekannten aufhielt und gegen 18:15 Uhr das Haus verließ. Auf dem Weg zu seinem Auto dürfte der Mann nahe des Abhanges zum Messnertobel uriniert haben. Dabei stürzte er etwa 20 Meter in das Tobel ab und zog sich schwere Kopfverletzungen zu.

Anzeichen auf Fremdverschulden konnten keine festgestellt werden.





ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
BludenzNewsVorarlbergUnfälle/UnglückePolizeiJochen Dobnik