Beim Prozess der Tochter: Vater von Kripo abgeführt

Bild: Daniel Schreiner
Eigentlich wollten Mama und Papa ihrer Tochter (21) in St. Pölten vor Gericht nur beistehen, aber die Verhandlung nahm einen geradezu dramatischen Verlauf.
Stefania S. (21) war im September als treue „Stammkundin“ in BIPA-Filialen aufgefallen: Sie nahm stets eine größere Menge an Parfums – in einer eigens mit Alufolie präzise präparierten Tasche – mit, "vergaß" aber immer zu zahlen und wurde geschnappt.

Vater als Komplize

Auf den Überwachungsvideos der Coups, die vor Gericht angesehen wurden, erkannte der Staatsanwalt den im Saal anwesenden Vater. Er soll als Komplize an den Diebstählen beteiligt gewesen sein. Der Rumäne wurde daraufhin von der Kripo abgeholt.

Für die junge Rumänin endete der Tag doppelt schmerzlich: Zum „Verlust“ des Vaters bekam sie noch neun Monate teilbedingte Haft – zwei davon unbedingt. Das Urteil ist nicht rechtskräftig.
Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen