Beim Selfie machen: Frau stürzt von Brücke ab

Die Selfie-Frau fiel von der 220 Meter hohen "Foresthill Bridge" in Kalifornien.
Die Selfie-Frau fiel von der 220 Meter hohen "Foresthill Bridge" in Kalifornien.Bild: zvg
In Auburn (Kalifornien) wollte eine US-Touristin eine Selfie auf einer berühmten, 220 Meter hohen Brücke machen. Dabei verlor sie das Gleichgewicht und stürzte ab.
Drama an der bekannten "Foresthill Bridge" in Kalifornien: Laut Polizei war eine Touristin aus Sacramento (USA) gerade dabei, ein Selfie von sich zu schießen, als sie stolperte, das Gleichgewicht verlor – und mehr als 18 Meter in die Tiefe stürzte, wie US-Medien berichten.



Hier stürzte die Touristin ab (Credit: 3KCRA).

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Wie durch ein Wunder überlebte die leichtsinnige Frau – ihre Freunde fanden sie bewusstlos und schwer verletzt auf einem Pfad unterhalb der Brücke liegen. Sie wurde mit Knochenbrüchen in ein nahes Spital eingeliefert und sofort notoperiert.

Die Polizei warnt seit Jahren vor der Gefahr – ohne Erfolg

Die US-Polizei warnt seit Jahren davor, Fotos auf der bekannten Brücke zu schießen. Touristen lassen sich davon aber nicht abschrecken. Dabei kann man für die Fotos sogar verhaftet werden. "Was aber noch schlimmer ist, als festgenommen zu werden: Du könntest dein Leben verlieren - und das ist kein Selfie der Welt wert", schrieb das zuständige US-Polizeirevier auf Facebook.

(tas)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
USANewsWeltAbsturzThomas Staisch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen