Beim Überholen in Kies geraten - schwerverletzt

Ein schwerer Verkehrsunfall hat Freitagmittag im Burgenland einen Schwerverletzten gefordert. Der Jugendliche überschlug sich bei einem Überholmanöver und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

und musste mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus gebracht werden.

Der 18-jährige Lenker war nach einem Überholmanöver auf der Landesstraße 311 zwischen Kaisersteinbruch und Wilfleinsdorfauf das Straßenbankett geraten, wodurch sich das Fahrzeug überschlug und auf dem Dach in einem mit Wasser gefüllten Graben liegen blieb. Der Verletzte musste mit dem Hubschrauber in ein Krankenhaus nach Wien geflogen werden.

Der Mann war von Kaisersteinbruch in Richtung Wilfleinsdorf unterwegs und überholte einen vor ihm in gleicher Richtung fahrenden PKW. Als er sich wieder auf den rechten Fahrstreifen einordnete, geriet er mit dem rechten Räderpaar auf das rechte, nicht befestigte Straßenbankett, kam ins Schleudern und stürzte in den Wassergraben. Er wurde mit schweren Verletzungen von nachfolgenden PKW-Lenkern geborgen.

Das Fahrzeug wurde schwer beschädigt, Alkoholisierung lag nicht vor.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen