Bein beinahe amputiert! Football-Star gibt Comeback

Alex Smith
Alex Smithimago-images
Fast zwei Jahre nach einer Horrorverletzung und einer bakteriellen Infektion kehrt Alex Smith auf den Footballplatz zurück.

Seine Karriere war eigentlich schon vorbei. Sein Bein komplett kaputt, sein Leben in Gefahr. Doch Alex Smith kämpfte sich zurück. Fast zwei Jahre nach einer brutalen Verletzung steht der Footballer wieder auf dem Feld.

Es lief das Ende der ersten Halbzeit, als es so weit war. Smith, Quarterback des Washington Football Teams, betritt das Feld. Der andere Quarterback des Klubs hat sich soeben verletzt. Der 36-jährige Smith kommt zu seinem ersten Einsatz nach 693 Tagen. Bereits bei seinem dritten Spielzug wird er zu Boden gerissen. Vier Spieler der Los Angeles Rams begraben ihn unter sich. Die Fans halten die Luft an. Doch Smith steht sofort wieder auf und joggt weg.

"Es war großartig, wieder auf dem Feld zu stehen", sagte der Spielmacher nach der Partie. Sein Weg von der Verletzung zurück auf den Platz war aber kein leichter.

Vor 693 Tagen wurde er im Spiel gegen die Texans bei einem Tackle schwer verletzt. Ein offener Bruch des Schien- und Wadenbeins wurde diagnostiziert. Mit dem Kart wurde er vom Feld gefahren. Nach der Operation schien zuerst alles gut zu werden. Smith wollte bereits wieder nach Hause, doch die Ärzte behielten ihn im Spital. Eine weise Entscheidung.

Denn Smiths Zustand verschlechterte sich dramatisch. Er hatte eine Blutvergiftung und eine bakterielle Infektion. "Die Bakterien fressen quasi sein Bein auf", sagt seine Frau später in einer Dokumentation. "Er lag im Sterben." Auch eine Amputation des Beines stand im Raum. Es folgten weitere Operationen. Nach neun Monaten waren es deren 17. Die Amputation konnte zwar umgangen werden, doch ein Comeback schien sehr unrealistisch.

Vor der aktuellen Saison stand Smith erstmals wieder auf dem Trainingsplatz mit seinem Team, war in der Quarterback-Hierarchie aber nur die Nummer drei. Vor dem Spiel gegen Los Angeles stellte der Trainer diese aber um. Die eigentliche Nummer 1 wurde degradiert. Der Trainer setzte auf Kyle Allen, Smith war der Ersatz für den Notfall.

Dieser trat auch ein. Smith musste Allen wegen einer Verletzung vertreten. Doch auch nachdem dieser das Okay der Ärzte bekommen hatte, blieb Smith auf dem Feld. Sportlich gesehen war sein Comeback kein Erfolg. Neun seiner 17 Pässe kamen an. Damit erzielte er mickrige 37 Yards Raumgewinn. Ob er beim nächsten Spiel wieder zum Einsatz kommt oder nochmals Ersatzmann ist, wird sich zeigen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportAmerican FootballNFLUSAWashington D.C.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen