Beinahe-Entführer würgte Salzburgerin bei Tiefgarage

Bild: Screenshot Google Maps
Ein unbekannter Angreifer versuchte Sonntagfrüh, eine 27-jährige Frau in Salzburg zu entführen. Als er von Passanten bemerkt wurde, flüchtete er. Nun bittet die Polizei um Hinweise.
Die 27-jährige Salzburgerin war Sonntagfrüh in der Ernest-Thun-Straße unterwegs, als sie in der Nähe einer Tiefgarage von einem 20 bis 30 Jahre alten Unbekannten attackiert wurde. Er riss sie zu Boden, würgte sie und versuchte, sie in ein kleines, hellblaues Auto zu zerren.

In der Heckscheibe des Fahrzeuges waren kleine Sticker angeklebt. Mit einer Hand öffnete der Beinahe-Entführer die hintere Tür auf der Beifahrerseite und wollte sein Opfer ins Auto verfrachten. Die Frau entdeckte, dass auf der gegenüberliegenden Straßenseite eine Passantin stand, die so aussah, als ob sie die Szene fotografieren oder filmen würde.

Das Opfer hob hilfesuchend die Hand und machte sie bemerkbar. Als auch der Täter auf die Passantin aufmerksam wurde, ließ er von seinem Opfer ab und flüchtete mit dem hellblauen Auto gegen die Einbahn. Eine erste Fahndung der Polizei lieferte kein positives Ergebnis.

Die Rettungskräfte brachten die am Hals, an den Knien und Händen verletzte Frau ins Spital. Die Polizei bittet nun um Hinweise und hat eine Täterbeschreibung veröffentlicht: Der Mann soll etwa 1,75 Meter groß sein, mit weißer Hautfarbe und blonder Stoppelglatze. Er hatte eine normale Statur.

Hinweise können beim Journaldienst des Stadtkriminalreferats Salzburg unter der Nummer 059 133 55 3333 abgegeben werden.

Zeugin hat sich gemeldet

Die Augenzeugin, die die Tat von der gegenüberliegenden Straßenseite aus beobachtet und gefilmt hat, hat sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet. Die Auswertung der Video-Datei lag am Montagvormittag noch nicht vor.

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen