Thorne wird erpresst – und teilt eigene Nacktfotos

Bella Thorne wurde gehackt und bekam die eigenen Nacktfotos zugesandt. Sie beschloss, zurückzuschlagen und teilte die freizügigen Bilder auf Twitter.
"Ich fühle mich ekelhaft, ich fühle mich beobachtet" – so beginnt Schauspielerin Bella Thorne ihren Twitter-Post mit Oben-ohne-Fotos. Die Bilder befinden sich auf ihrem Handy und waren eigentlich nur für ihren Freund gedacht, wie die 21-Jährige schreibt.

Aber Thorne wurde gehackt und mit den eigenen Nacktfotos erpresst. Der Täter habe ihr die eigenen Bilder und Aufnahmen weiterer Prominenten geschickt. Viel zu lange habe sie sich von diesem Mann ausnutzen lassen. "Ich habe es satt. Ich mache Schluss damit, weil es jetzt meine Entscheidung ist. Du bekommst nichts mehr von mir", so die Schauspielerin weiter.

"Hier sind meine Brüste"

"Hier sind die Fotos, mit denen er mich bedroht hat. Mit anderen Worten: Hier sind meine Brüste" – so veröffentlichtund schreibt, sie könne nun besser schlafen, weil sie sich ihre Macht zurückgeholt habe. "Du kannst mein Leben nicht kontrollieren – niemals."

CommentCreated with Sketch.5 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nach nicht einmal einem Tag wurde der Post über 3.000-mal kommentiert – überwiegend positiv. Wie Thorne weiter mitteilt, hat sie das FBI eingeschaltet.

VIP-Bild des Tages

(scl)

Nav-AccountCreated with Sketch. scl TimeCreated with Sketch.| Akt:
StarsErpressungBella Thorne

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren