Belvedere zeigt den Meister des Lichts

Er gilt als Ikone des Impressionismus - ab Freitag präsentiert die Orangerie des Unteren Belvedere mit der Schau "Im Lichte Monets" noch nie in Österreich gezeigte Werke von Claude Monet.

Er gilt als Ikone des Impressionismus – ab Freitag präsentiert die Orangerie des Unteren Belvedere mit der Schau "Im Lichte Monets" noch nie in Österreich gezeigte Werke von Claude Monet.

Nach 18 Jahren stellt das Belvedere den Meister der impressionistischen Lichtmalerei mit einer Sonderschau erneut in den Mittelpunkt – in der Schau "Im Lichte Monets" treten 30 ausgewählte Werke von Claude Monet in einen Dialog mit 64 Werken heimischer Künstler wie Herbert Boeckl oder Gustav Klimt.

Mit der Ausstellung soll Monets Einfluss auf die österreichische Kunst gezeigt werden.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen