Benedikt XVI. bezog sein Pensionsquartier

Bild: Osservatore Romano

Benedikt XVI. und sein Nachfolger Franziskus haben am Donnerstag gemeinsam in der Kapelle des Klosters Mater Ecclesiae im Vatikan gebetet, in dem der emeritierte Papst künftig leben wird. Joseph Ratzinger wolle sich künftig ganz dem Gebet widmen, bleibe jedoch weiterhin im Dienst der Kirche, verlautete es aus der vatikanischen Pressestelle. Ratzinger sei froh, wieder in den Vatikan zurückgekehrt zu sein, hieß es.

Franziskus hatte auf seinen Vorgänger vor dem Eingang des Klosters gewartet. Der emeritierte Papst, der in Begleitung seines Privatsekretärs, Bischof Georg Gänswein, das Kloster erreichte, wurde von seinem Nachfolger umarmt, berichteten italienische Medien.

Ratzinger hatte am Donnerstagnachmittag mit dem Hubschrauber die Ortschaft Castel Gandolfo südlich von Rom verlassen, in der er sich seit dem Tag seines Rücktritts - am 28. Februar - aufhielt und war in den Vatikan zurückgekehrt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen