Biber in Pernitz

"Benko" nach Revierkampf schwer verletzt gerettet

Auf der Suche nach einem eigenen Revier, musste ein Biber jetzt einiges einstecken. Der Nager wurde schwer verletzt von Tierschützern gerettet.

Isabella Nittner
"Benko" nach Revierkampf schwer verletzt gerettet
Der Biber musste tierärztlich versorgt werden. 
Ein Herz für Wildtiere

Außergewöhnlicher Tierrettungs-Einsatz in Pernitz (Bezirk Wiener Neustadt-Land): Aufmerksame Passanten entdeckten einen auf einem Parkplatz hockenden Biber, das Tier war völlig erschöpft.

Revierkampf

Die Helfer vom Verein "Ein Herz für Wildtiere" wurden verständigt, machten sich nach der Meldung auf den Weg in die Gemeinde, fingen den sichtlich verletzten Nager ein und brachten ihn zur Tierärztin.

"Die zahlreichen Verletzungen deuten eindeutig auf einen Revierkampf mit einem anderen Biber hin", berichten die Tierschützer.

Du willst spenden?

Ein Herz für Wildtiere
IBAN: AT39 1420 0200 1417 6951

Das Tier mit 20 Kilo Kampfgewicht wurde liebevoll versorgt und auf den Namen "Benko" getauft. Biber "Benko" wird nun auf der Wildtierstation in Steinabrückl liebevoll aufgepäppelt.

    Ein völlig erschöpfter Biber wurde jetzt auf einem Parkplatz in Pernitz entdeckt.
    Ein völlig erschöpfter Biber wurde jetzt auf einem Parkplatz in Pernitz entdeckt.
    Ein Herz für Wildtiere

    "Kosten beträchtlich"

    "Wildtiere haben bekanntlich keine Besitzer, und niemand trägt die Kosten für ihre Pflege. Daher möchten wir uns in erster Linie von Herzen bei Frau Wöhrer bedanken. Da der Aufwand jedoch beträchtlich war, möchten wir auch finanziell unseren Dank ausdrücken und bitten um Unterstützung", heißt es seitens des Vereins.

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein Biber mit dem Namen "Benko" wurde in Pernitz nach einem Revierkampf schwer verletzt aufgefunden und von Tierschützern gerettet
    • Das Tier wird nun auf der Wildtierstation liebevoll versorgt, und der Verein "Ein Herz für Wildtiere" bittet um finanzielle Unterstützung für die Pflege
    nit
    Akt.
    ;