Berater der Erste Bank kommen nun bis ins Wohnzimmer

Die erste Bank hat ihr erstes Remote-Beratungszentrum eröffnet. (Symbolbild)
Die erste Bank hat ihr erstes Remote-Beratungszentrum eröffnet. (Symbolbild)Picturedesk
Kunden der Erste Bank können sich ab jetzt im eigenen Wohnzimmer beraten lassen. 50 Mitarbeiter kümmern sich um Anfragen via Video-Chat.

50 Menschen arbeiten hier, allerdings helfen sie Kunden nur via Web weiter: Die Erste Bank hat ihr erstes Remote-Beratungszentrum für Filial-Muffel eröffnet. Geboten wird das Angebot einer klassischen Filiale – Experten zu Fragen rund um Wohnbau, Finanzierung, Vorsorge & Co. inklusive.

Blick über die Schulter eines Beraters
Blick über die Schulter eines BeratersErste Bank

So geht's: Wie im echten Leben macht man sich online oder telefonisch einen Termin aus. Dann erhält man einen Link, den man am PC, Tablet oder Handy öffnet. Beraten lassen, Deals online unterschreiben, fertig – erstebank.at/remote-betreuung

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Erste Group BankWirtschaftInternetTechnik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen