Bereitschaftseinheit: Schon 13.000 Festnahmen

Kommandant der Bereitschaftseinheit, Oberstleutnant Ihle (links) und sein Stellvertreter Oberstleutnant Lischka (rechts) überreichen Mag. Harald Jankovits von der Kinderhospiz Sterntalerhof den Spendenscheck in Höhe von 2500 Euro.
Kommandant der Bereitschaftseinheit, Oberstleutnant Ihle (links) und sein Stellvertreter Oberstleutnant Lischka (rechts) überreichen Mag. Harald Jankovits von der Kinderhospiz Sterntalerhof den Spendenscheck in Höhe von 2500 Euro.Bild: LPD Wien
Vor fünf Jahren wurde die Bereitschaftseinheit gegründet. Das Ziel war eine schnelleingreifende Polizeieinheit für ganz Wien.

Zu den Aufgaben der Bereitschaftseinheit zählen polizeiliche Einsätze bei Demonstrationen und Großveranstaltungen, Sonder- und Schwerpunktaktionen, Hilfs- und Sucheinsätze sowie ein verstärkter Streifen- und Überwachungsdienst, insbesondere in öffentlichen Verkehrsmitteln und rund um wichtige Verkehrsknotenpunkte.

Erfolgreiche Bilanz nach fünf Jahren:

Während der gesamten Laufzeit des polizeilichen Bereitsschaftsdienst erfolgten:

- Mehr als 800 Schwerpunktaktionen zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität

- Mehr als 900 Einsätze bei Demonstrationen und Fußballspielen

- Mehr als 1.900 Sonderaktionen zur Bekämpfung der Suchtmittelkriminalität

- 330.000 Personskontrollen

- 13.000 Festnahmen

Die erfolgreiche Bilanz wurde bei einem 5-Jahres-Jubiläumsfest in der Rossauerkaserne gefeiert, bei dem auch Geld für karitative Zwecke gesammelt wurde. Von dem gesammelte Geld gehen 1.500 Euro an einen in Not geratenen Polizisten und weitere 2.500 Euro an das Kinderhospiz „Sterntalerhof". (lok)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen