Bergsteiger stürzt 100 Meter ab und geht weiter

Der Bergsteiger stürzte vom Gipfel der Hochalmspitze ab.
Der Bergsteiger stürzte vom Gipfel der Hochalmspitze ab.Bild: picturedesk.com
Ein 64-jähriger Bergsteiger stürzte 100 Meter über ein Schneefeld ab, er ging trotz Schmerzen und mit Verletzungen einfach weiter.

Der 64-jährige Mann aus dem Raum Steyr wollte in Kärnten vom Gipfel der Hochalmspitze absteigen. Er stürzte dabei 100 Meter über ein vereistes Schneefeld ab.

Die Bergsteiger befand sich in einer Seehöhe von 3.000 Metern. Er erlitt bei seinem Absturz Prellungen, Schürf- und Rissquetschwunden. Trotz der Verletzungen setzte er seinen Abstieg fort.

Schließlich wurden die Schmerzen doch zu groß, sein Begleiter eilte zur Gießener Hütte, holte dort Hilfe.

Der verletzte Mann wurde vom Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.



(rs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
OberösterreichGood NewsOberösterreichAbsturz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen