Bericht: Vettel schon mit neuem Team einig?

Fährt Sebastian Vettel im kommenden Jahr für Aston Martin?
Fährt Sebastian Vettel im kommenden Jahr für Aston Martin?Imago Images
Das Fahrerkarussell in der Formel 1 dreht sich. Im Mittelpunkt dabei: Sebastian Vettel. Der Deutsche scheint nun doch ein Team gefunden zu haben. 

Nach sechs Jahren bei Ferrari nimmt Vettel mit Saisonende Abschied von der Scuderia. Sein Vertrag wurde nicht verlängert. Die Zukunft des vierfachen Weltmeisters war lange offen, sind doch bei Red Bull, Renault und McLaren die Türen zu. Ein Wechsel zu Mercedes ist unwahrscheinlich. 

Doch nun scheint Vettel doch noch einen Rennstall gefunden zu haben: Racing Point, in den beiden Spielberg-Rennen das Überraschungsteam im Formel-1-Zirkus. In der kommenden Saison wird aus den rosa Boliden dann das Aston-Martin-Werksteam. Und Vettel steht kurz vor der Unterschrift, berichtet die "Bild". 

Entscheidung noch im Juli?

Demnach sollen nur noch Details zu klären sein. Vettel wolle darüber hinaus ein Engagement nicht an Gehaltsforderungen scheitern lassen. 

Einziges Problem des Teams rund um Milliardär Lawrence Stroll: mit Sohn Lance Stroll und Sergio Perez besitzen beide Piloten gültige Verträge für 2021. Perez soll in seinem Kontrakt jedoch eine Abfindungsklausel verankert haben. Wird die bis 31. Juli aktiviert, muss der Mexikaner sein Cockpit räumen, erhält allerdings eine Zahlung im hohen einstelligen Millionenbereich. Stroll sei bereit, diesen Schritt zu gehen, um den viermaligen Champion an Bord zu holen. 

In der laufenden Saison steht der Rennstall nach einem Protest von Renault allerdings am Pranger. Racing Point wird vorgeworfen, Teile von Mercedes kopiert zu haben. Deshalb wurden einzelne Teile des RP20 beschlagnahmt, werden nun analysiert. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wem TimeCreated with Sketch.| Akt:
Sebastian VettelFormel 1MotorsportFerrariScuderia FerrariAston Martin

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen