Pärchen hat Sex in S-Bahn, muss 7.500 € Strafe zahlen

Ein Pärchen kam bei einer Fahrt mit der Berliner S-Bahn so richtig "in Fahrt" und vergnügte sich vor den Augen der Fahrgäste. Eine schnelle Nummer mit Folgen!
Der Vorfall ereignete sich bereits im April vor einem Jahr auf der S-Bahnstrecke in der Berliner Innenstadt.

Ein 39-Jähriger und eine 37-Jährige konnten einfach nicht ihre Hände voneinander lassen und hatten vor den Augen der Fahrgäste Oralsex. Dass auch mehrere Kinder anwesend waren, störte das Paar nicht.

Mehreren Passagieren gefiel das Schäferstündchen allerdings überhaupt nicht und sie sprachen die beiden auf das unangebrachte Verhalten an. Daraufhin kam es zu einem heftigen Streit - inklusive Handgreiflichkeiten.

Polizei nimmt Pärchen fest

Ein Fahrgast zog schließlich die Notbremse und die Polizei wurde gerufen. Die Beamten nahmen das Paar fest und brachte es auf die Dienststelle. Eine Anzeige wegen Erregung öffentlichen Ärgernisses war die Folge.

CommentCreated with Sketch.8 Kommentar schreiben Arrow-RightCreated with Sketch. Nun, ein Jahr später, musste sich das Pärchen vor Gericht verantworten. Ein Richter sprach die beiden schließlich am 10. April schuldig. Dem Urteil zufolge muss die Frau 3.900 Euro bezahlen, der Mann 3.600 Euro zahlen. (wil)

TimeCreated with Sketch.; Akt:
DeutschlandNewsWeltSex

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema