Berlin-Terroristen erschossen: Angst vor ISIS-Rache

Italiens Regierung feierte sie als Helden, Premier und Innenminister gingen mit Namen und Fotos an die Öffentlichkeit. Jetzt ist die Sorge um jene Polizisten, die Berlin-Attentäter Anis Amri im Dezember erschossen haben, groß. Zur Sicherheit wurde das Duo an einen anderen Dienstort versetzt.

Die Befürchtung: IS-Terroristen könnten Rache für Amri üben. Der Tunesier war mit einem LKW in  einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast. Wenig später eröffnete er bei einer Polizeikontrolle in Italien das Feuer auf zwei Beamte. Er traf einen von ihnen in die Schulter, wurde vom anderen erschossen. Bereits kurz danach wurde Kritik an der Regierung laut, die das Duo medienwirksam inszenierte.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen