Berlinale gedenkt David Bowie mit Lounge-Night

Im Rahmen der Berlinale 2016 werden David Bowie und Alan Rickman, die im Jänner an Krebs verstarben, geehrt. Screenings von "Sinn und Sinnlichkeit" und "Der Mann, der vom Himmel fiel" sowie eine Bowienale finden statt.
Im Rahmen der diesjährigen Berlinale (11. bis 21. Februar) finden eine Filmvorführung sowie eine Lounge-Night zu Ehren des Tribut.

gezeigt. Ang Lees Verfilmung des Jane-Austen-Romans dreht sich um drei unverheiratete Schwestern im England des späten 18. Jahrhunderts. Alan Rickman spielt Colonel Brandon, der um eine der Frauen buhlt. "Sinn und Sinnlichkeit" war 1996 auf der Berlinale zu sehen und gewann den Goldenen Bären.

Bereits am 12. Februar (21 Uhr im Friedrichsstadt-Palast) findet eine Vorführung von "Der Mann, der vom Himmel fiel" statt. David Bowie verkörpert darin den Außerirdischen Thomas Jerome Newton, der auf der Erde Wasser für seinen ausgedörrten Heimatplaneten aufzutreiben versucht. "Der Mann, der vom Himmel fiel" war 1976 bei den Berliner Filmfestspielen zu sehen.

Bowienale

Neben den Screenings ist auch ein musikalischer Event zu Ehren von David Bowie geplant. Wie auf nachzulesen, "stehen Bowie-Songs [auf dem Programm], vorgetragen von Überraschungsgästen". Dazu gibt es "Geschichten, Bilder und Plaudereien mit Zeitzeugen, darunter exklusiv zur Berlinale ein Ehrengast aus dem privaten und beruflichen Umfeld des Musikers."

Die sogenannte "Bowienale" wird vom Team der Musik-Revue "Ein Hit ist ein Hit" organisiert. Sie findet am 10. Februar im Ballhaus Berlin und am 12. Februar in der Audi Berlinale Lounge statt. Im Rahmen des Filmfestivals ist der Eintritt frei.

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen