Berlusconi fürchtet Attacke via Biopic "Loro"

li.: Silvio Berlusconi, r.: Regisseur Paolo Sorrentino
li.: Silvio Berlusconi, r.: Regisseur Paolo SorrentinoBild: Reuters
Anfangs gab er ihm noch eine Dreherlaubnis, jetzt wird Italiens Silvio Berlusconi nervös. Paolo Sorrentino verfilmt sein Leben.
Paolo Sorrentino gewann einen Auslands-Oscar für "Die große Schönheit" und sorgte mit "Der junge Papst" für eine Serien-Sensation. Jetzt knöpft er sich das Leben von Italiens skandalösen Ex-Premier Silvio Berlusconi im Film "Loro" ("Sie") vor.

Der dürfte sich anfangs geschmeichelt gefühlt haben, denn Berlusconi gab Sorrentino eine Dreherlaubnis für eine seiner Villen.

Seit dem Sommer wird gedreht und "Il Cavalliere" ("Der Ritter"), wie Berlusconi genannt wird, wird schön langsam nervös. "Ich habe eigenartige Gerüchte gehört. Ich hoffe, das ist keine politische Attacke gegen mich", zitiert die italienischen Presseagentur AnsaBerlusconi.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Berlusconi wird von Toni Servillo gespielt, der auch schon in "Die große Schönheit" mit Sorrentino zusammenarbeitete.

Toni Servillo 2013 beim European Film Award in Berlin
Toni Servillo 2013 beim European Film Award in Berlin






(lam)

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
KinoPaolo Sorrentino

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen