Bermudadreick und AIDS-Verschwörung: Experte packt aus

Bild: Fotolia
Die "Illuminatus!"-Trilogie schlug in den 70ern ein wie eine Bombe. Bis heute gilt sie als Bibel aller Verschwörungstheoretiker. Autor Robert Anton Wilson wurde zum Vorbild aller "Aufdecker". Über 40 Jahre nach Erscheinen des Werks gibt Mathias Bröckers, Journalist und Bestsellerautor von "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9" gibt mit "Lexikon der Verschwörungstheorien. Verschwörungen, Intrigen, Geheimbünde" die ultimative Version 2.0 von Wilsons Standardwerk heraus. CIA, Bilderberger, Illuminaten und Co waren seit den 70ern fleißig. Zeit, ihre Geheimnisse ans Tageslicht zu zerren.
Die "Illuminatus!"-Trilogie schlug in den 70ern ein wie eine Bombe. Bis heute gilt sie als Bibel für alle Verschwörungstheoretiker. Autor Robert Anton Wilson wurde zum Vorbild aller "Aufdecker". Über 40 Jahre nach Erscheinen des Werks gibt Bestsellerautor Mathias Bröckers die ultimative Version 2.0 von Wilsons Standardwerk heraus. CIA, Bilderberger, Freimaurer, Illuminaten und Co waren seit den 70ern fleißig. Zeit, ihre neuen Geheimnisse ans Tageslicht zu zerren. :)
"Bloß weil du nicht paranoid bist, heißt das noch lange nicht, dass sie nicht hinter dir her sind"

Populäres Sprichwort in den 90ern. 

Fakten: 


Eine US-Umfrage in den 90ern ergab, dass fast drei Viertel der erwachsenen US-Amerikaner glauben, die US-Regierung sei regelmäßig in geheime und verschwörerische Aktivitäten verstrickt.
Laut der gleichen Studie glauben 29 Prozent der US-Amerikaner an Hexerei, aber gerade zehn Prozent glauben, dass Elvis noch lebt.
Zwei Minuten nach Bekanntwerden des , war der erste Poster im "heute.at"-Forum fest davon überzeugt, dass der Grund dafür, dass man seinen Stimmzettel nicht mehr selbst in die Urne werfen darf, Teil einer Verschwörung der Grünen sei, die die Wahl erfolgreich für sich manipulierten. 


Verschwörungstheorien gibt es wie Sand am Meer. Das Geniale daran: Sie müssen keinen Sinn machen, denn wenn etwas nicht erklärbar ist, dann liegt das an fehlenden Informationen, die die Regierung, der Geheimdienst, die Illuminaten oder Ähnliches unterdrücken. Damit wird die Unsinnigkeit der Idee selbst zur Rechtfertigung und zum Beweis, dass sie stimmen muss.

"heute.at" stellt auf den nächsten Seiten die ersten beiden der zehn bekanntesten, beliebtesten sowie der skurrilsten und absurdesten Verschwörungstheorien der Welt vor.

Teil 1: AIDS-Verschwörung und Bermudadreieck 

Mathias Bröckers, Journalist und Bestsellerautor von "Verschwörungen, Verschwörungstheorien und die Geheimnisse des 11.9" gibt Robert Anton Wilsons "Lexikon der Verschwörungstheorien. Verschwörungen, Intrigen, Geheimbünde" heraus.

Robert Anton Wilson, Mathias Bröckers

Lexikon der Verschwörungtheorien

Verschwörungen, Intrigen, Geheimbünde

Westend Verlag

304 Seiten

Eine

A wie AIDS-Verschwörungstheorien, B wie Bermudadreieck - auf den nächsten Seiten

 

AIDS-Verschwörungstheorien

In einem Forschungslabor in Ford Detrick, Maryland, werden biologische Kampfstoffe entwickelt. Dort wurde auch der HI-Virus hergestellt, so die Vermutung. Durch einen Unfall/ein Versehen/eine Schlamperei entkam das gefährliche Virus, erste Infizierte tauchten daraufhin in Washington und New York auf, eine weltweite Epidemie war die Folge. 

Kritiker dieser Theorie merkten an, dass AIDS erstmals in Afrika auftauchte.

Dann kam Dr. Peter Duesberg und bracht mit vollkommen neuen "Argumenten" wieder Schwung in die Diskussion: Er argumentierte, dass afrikanisches AIDS sich vom amerikanischen unterscheide und keines von beiden HIV verursache. Laut Dr. Duesberg ist die afrikanische Variante auf Unterernährung und die amerikanische auf Drogenmissbrauch zurückzuführen. 

Tragisch: Aussagen wie jene werden von Vielen geglaubt. Anstatt endlich eine Therapie zu finden, wird diskutiert, wer oder was an der Krankheit Schuld ist. Inzwischen gibt es 30.000.000 (30 Millionen) AIDS-Opfer weltweit. 

Siehe auch (Verweise auf ähnliche Theorien im Buch): 

Aspirin-AIDS-Verschwörung, AZT-AIDS-Verschwörung, Christians Awake AIDS-Theorie, Weggeklont?, latrogenische AIDS-Theorie, New Yorker U-Bahn-Experiment, Our Lady af the Roses, Jon Rappoport, Salk Impfstoff und AIDS, Sowjetische AIDS-Theorie. 

Theorie Nummer 2: B wie Bermudadreieck - bitte umblättern

B wie Bermudadreieck

Das Bermudadreieck oder Teufelsdreieck ist ein Gebiet zwischen Florida, Puerto Rico und Bermuda, kann aber, je nach Schreiber noch auf einen viel größeren Raum ausgedehnt weren (um mehr Unglücksfälle unterzugbringen, wie manche behaupten). 200 oder mehr Schiffe und Flugzeuge sollen dort unter mehr oder weniger mysteriösen Umständen verschwunden sein.

Der erste, dem eigenartige Vorkommnisse in diesem Gebiet auffielen, war Christoph Kolumbus. Dessen Kompass versagte in der Gegend im Jahr 1492. Außerdem sollen "seltsame Lichter" oder eine "einzelne Flamme" (je nach Beschreibung) an ihm vorbeigeschossen und in die See gestürzt sein - die 15.-Jahrhundert-Variante einer UFO-Sichtung. 

Weitere Fälle, die den Ruf des Bermudadreiecks zementiert haben: 


Das Schiff Marie Celeste trieb 1872 in dieser Gegend - rund 400 Meilen vom Kurs entfernt und ohne Mannschaft. 
1945 verschwanden fünf Marine-Bomber auf einem Routine-Übungsflug, nachdem sie eine unzusammenhängende Nachricht gesendet hatten, die die Buchstaben FT wiederholte und dann unhörbar wurde. Die Suche dauerte Wochen, man fand nie eine Spur, weder von der Besatzung noch Wrackteile. 


Die offizielle Position der US Navy besagt, dass die Geheimnisse des Dreiecks von drei Hauptfaktoren herrühren: 

Dieser Teil des Atlantiks ist einer von zwei Orten auf der Erde, an dem ein Magnetkompass nicht genau nach Norden weist, sondern bis zu 20 Grad abweichen kann. In den meisten Fällen sind kleine Fahrzeuge und Amateursegler verschwunden, die leicht durch die Kompassabweichungen in Verwirrung hätten geraten können und vom Kurs abkamen. Der zweite solche Ort liegt im Pazifik und wird von den Japanern "Teufelssee" genannt, weist ebenfalls magnetische Anomalien auf und ist für das Verschwinden vieler Schiffe bekannt. 
Das Bermudadreieck liegt im turbulentesten Teil des Golfstromes, wo Stürme, Wasserhosen und das Wetter generell nicht nur Unfälle verursachen, sondern auch alle Spuren und Beweise ebenso schnell versenken oder verstreuen können.
Die Topographie des Gebietes reicht von ausgedehnten Untiefen bis zu einigen der tiefesten Gräben, die die Wissenschaft kennt. Starke Strömungen, plötzlich auftretende Stürme und viele Riffe machen Unfälle geradezu wahrscheinlich. Und die Lichter oder das Feuer, das Kolumbus sah, müssen Teil eines Meteoritenschauers gewesen sein.  Es gibt also letztendlich nichts wirklich Unheimliches in unserer Welt und nichts zu befürchten. Außer natürlich, Sie fangen jetzt an, sich richtig Sorgen um Flug Nummer 19 zu machen, und fragen sich, was dessen "FT FT FT FT FT"-Signale zu bedeuten hatten. 


Siehe auch (Verweise auf ähnliche Theorien im Buch):

Fortean Times, Mothman Prophecies, Noon Blue Apples


Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen