Besitzer kassierte Tausende Euro für eigene Wohnung

Ein Wohnungstrick ließ zwei Männer fett abkassieren.
Ein Wohnungstrick ließ zwei Männer fett abkassieren.Unsplash/Symbolbild
Erst kaufte er eine Wohnung, dann cashte er Mietzinsbeihilfe und Mindestsicherung. Möglich machte das ein Trick, der erst nach vielen Jahren aufflog.

Im Dezember 2007 kaufte ein 50-jähriger Österreicher eine Eigentumswohnung in Innsbruck, täuschte jedoch vor, dass sein 71-jähriger Schwager der Besitzer der Wohnung wäre.

Eigene Wohnung "gemietet"

In der Folge "mietete" er seine eigene Wohnung und bezog jahrelang Mietzinsbeihilfe beziehungsweise Mindestsicherung und Verfahrenshilfe.

Jahrelang unbemerkt geblieben

Dadurch entstand ein Schaden in der Höhe eines hohen fünfstelligen Eurobetrages. Die beiden Männer werden an die Staatsanwaltschaft Innsbruck angezeigt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. rfi TimeCreated with Sketch.| Akt:
BetrugPolizeieinsatzPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen