"Besserwisser" – VP-General schenkt Doskozil ein

ÖVP-General Axel Melchior
ÖVP-General Axel MelchiorParlamentsdirektion / Thomas Jantzen
Verbale Breitseite in Richtung Herbert Kickl und Hans Peter Doskozil: ÖVP-General Axel Melchior findet bezüglich Corona-Bewältigung klare Worte.

Erneut 5.627 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in den vergangenen 24 Stunden – und am Samstag will die Bundesregierung neue Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie bekanntgeben. VP-General Axel Melchior sagt im Vorfeld: "Diese aktuelle gesundheitliche und wirtschaftliche Ausnahmesituation erfordert umgehend einen überparteilichen Schulterschluss, denn klar ist, das Virus kennt keine Farbe. Auch müssen jegliche parteipolitisch motivierten Spielchen auf Kosten der Gesundheit der Menschen in unserem Land umgehend beendet werden."

"Besserwissertum"

Kritik an der türkis-grünen Koalition will er nicht einfach so dastehen lassen: "Die sich immer weiter häufenden substanzlosen Schuldzuweisungen in Richtung der Bundesregierung sind völlig fehl am Platz. Stattdessen sollten sich die Oppositionsparteien darin bemühen, einen konstruktiven Beitrag zu leisten, um Österreich gemeinsam bestmöglich aus dieser weltweiten Gesundheits- und Weltwirtschaftskrise zu bringen." Richtung FPÖ gibt's von Melchior die volle Breitseite: "Klubobmann Kickl muss seine das Coronavirus verharmlosenden Verschwörungstheorien umgehend beenden und sich seiner Verantwortung als Politiker endlich wieder bewusst werden." Und auch Burgenlands SP-Landeschef Hans Peter Doskozil kommt nicht viel besser weg: "Das von Doskozil an den Tag gelegte Besserwissertum ist an Absurdität nur schwer zu überbieten und lässt jegliches Interesse an einer gemeinsamen Bewältigung der Krise vermissen“, so Melchior.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
CoronavirusHans Peter DoskozilHerbert Kickl

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen