Beste Performance aber kein Oscar für Lady Gaga

Bei den Oscars wird nicht nur jedes Jahr der beste Original-Song prämiert, die nominierten Lieder werden auch live performt. In diesem Jahr ging der Academy Award an Sam Smith und James Napier für "Writing's on the Wall" (aus dem Bond-Film "Spectre"). Den besten Auftritt lieferte aber Lady Gaga ab.
Bei den Oscars wird nicht nur jedes Jahr der beste Original-Song prämiert, die nominierten Lieder werden auch live performt. In diesem Jahr ging der Academy Award an Sam Smith und James Napier für "Writing's on the Wall" (aus dem ). Den besten Auftritt lieferte aber Lady Gaga ab.



Sam Smith erwischte die hohen Töne der "Spectre"-Hymne nicht perfekt. Böse Zungen würden die Darbietung gar als nerviges Gejohle bezeichnen. "Writing's on the Wall" war mit Sicherheit die schlechteste der fünf Performances; die beste lieferte ab.

Bevor der in weiß gekleidete Popstar sich ans Klavier setzte, enterte US-Vizepräsident Joe Biden die Bühne. Er äußerte sich zwar nicht zur , sondern wandte sich mit einer anderen wichtigen Message ans Publikum. Biden appellierte an die Zivilcourage seiner Zuhörer und sprach sich lautstark gegen sexuelle Nötigung und Gewalt aus.

Lady Gagas Song "Til it happens to you"schlug in dieselbe Kerbe. Die extravagante Musikerin legte einen sehenswerten Auftritt hin. Der Oscar ging dennoch Smith und Napier, die auch schon hatten. Das Saalpublikum musste die Entscheidung der Academy widerwillig hinnehmen...

Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen