Bestseller-Autor Fitzek ist jetzt auch Popstar

Sebastian Fitzek (49) gibt uns die Fähigkeit, Musik jetzt auch zu lesen.
Sebastian Fitzek (49) gibt uns die Fähigkeit, Musik jetzt auch zu lesen.Marcus Höhn
Krimiautor Sebastian Fitzek hat es nun auch in die internationale Musikszene geschafft. Im "Heute"-Talk spricht er über sein neues Buch "Playlist".

Sebastian Fitzek (49) ist einer der angesagtesten deutschsprachigen Krimiautoren. Mit Psychothrillern wie "Die Therapie", "Das Kind", oder "Passagier 23" führt er regelmäßig die Bestsellerlisten an. Jetzt sorgt er mit seinem neuen Buch "Playlist"  (erscheint am 27. Oktober) für die nächste Überraschung und gibt uns damit auch gleich eins auf die Ohren.

Darin gibt ein verschwundenes 15-jähriges Mädchen mit ihrem MP3-Player Hinweise auf ihren Verbleib. Sebastian Fitzek über …

… das Besondere an "Playlist"

"Dass es die Musik auch wirklich gibt. Alle 15 Songs, die über Leben und Tod entscheiden, wurden von namhaften Künstlern, national wie international, komponiert, getextet und sind tatsächlich als Playlist vorhanden."

… das Rätsel in der Musik 

"Sie ist nicht nur der Soundtrack, sondern der wirklich elementare Kern. Zum einen wird es auf die Texte der Musik ankommen, aber auch auf die Stimmung, eventuell Geräusche und es wird auch noch eine andere Rätselebene geben. Viel mehr kann ich leider nicht verraten, sonst würde man ja zu sehr spoilern. Aber tatsächlich, auch wenn es ein schwieriges Rätsel ist - theoretisch hat jeder Leser, jede Leserin mit der Auswahl der Songs den Schlüssel selbst in der Hand."

… die Kombi Buch & Musik

"Das Buch funktioniert auch, ohne dass man die Musik hört. Aber es werden einem viele, viele Dinge bei den Liedern auffallen und das musikalische Erlebnis wird vertieft."

… Inspiration während Corona 

"Das Abarbeiten von Ideen kann im stillen Kämmerchen stattfinden, aber die Inspiration, der Austausch, das, was erst zur Geschichte führt, findet nur statt, wenn man rausgeht. Durch das, was man nicht geplant hat. Ohne zufällige Bekanntschaften gibt's keine Inspiration."

… die oft grausamen Themen

"Ich hab da häufig die Gnade, dass ich verschwundene Menschen wieder auftauchen lassen kann, dass ich Gerechtigkeit widerfahren lassen kann, dass ich Konflikte lösen kann, wie das im wahren Leben auch oftmals nicht so ist."

… das Abschalten beim Schreiben

"Man sitzt mit seinen fiktiven Charakteren natürlich am Tisch und braucht intensive Ablenkung, die dann zum Glück durch Kinder und Familie kommt, die Aufmerksamkeit fordern."

… seine typischen Twists

"Lesen ist wie Hypnose. Je länger man auf die Buchstaben starrt, umso mehr formen die eine Welt, die man hören, riechen, sehen, fühlen und schmecken kann. Umso größer der Schockmoment, wenn man merkt: Ach, das war ja alles ganz anders."

Der musikalische Countdown

Bis zum Erscheinen des Buchs, hat sich Sebastian Fitzek aber noch etwas ganz Besonderes überlegt: Die 15 Lieder vom mp3-Player des Mädchens werden in einer Art Countdown bis zum Erscheinen des Buchs veröffentlicht. In die ersten drei Songs von Kool Savas, Rea Garvey und Namika können Sie sich bereits hier reinhören. Dort können Sie auch mitraten, wer hinter dem nächsten Song steckt. 

 Den Musik-Countdown gibt es auf fitzek-playlist.de

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mos Time| Akt:
BuchMusik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen