Bestseller-Autor: "Vatikan verpulvert Geld der Gläub...

Journalist Gianluigi Nuzzi zog am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien über angebliche Missstände im Heiligen Staat her, präsentierte sein Buch "Alles muss ans Licht".

Journalist Gianluigi Nuzzi zog am Donnerstag bei einer Pressekonferenz in Wien über angebliche Missstände im Heiligen Staat her, präsentierte sein Buch "Alles muss ans Licht".

Darin deckt er Finanzskandale und illegale Machenschaften auf: "So werden Spenden kaum für die Armen, sondern zum Stopfen der Finanzlöcher verwendet.

Kardinäle residieren in 500-Quadratmeter-Palästen und zahlen nur 20 Euro Miete im Jahr", kritisierte Autor Nuzzi. Weitere Themen im Buch: Geldwäsche, Kontakte zur Mafia und Widerstand gegen die Reformen des Papstes.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen