Betrug: Angestellter bonierte Ware billiger, als er ...

Bild: Fotolia

Ein 24-jähriger Mitarbeiter eines Geschäftes in Horn dürfte über längere Zeit hinweg Gelder veruntreut haben. Seine Masche: Beim Verkauf einer Ware bonierte er sie deutlich billiger, als am Preisschild angegeben, verlangte aber vom Kunden das ganze Geld.

Die Differenz steckte er sich ein.
Erst als einer der Kunden die Ware umtauschen wollte, wurde der Geschäftsführer auf die Manipulationen aufmerksam. Er erstattete Anzeige. 

Bei Ermittlungen der Polizei konnten dem 24-Jährigen insgesamt 26 Fälle von Veruntreuung nachgewiesen werden. Es entstand ein Schaden von 1.500 Euro. 

Grund für die Taten dürften jahrelange finanzielle Probleme sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen