Betrüger fälschen Stimme von Chef mit KI

Der Täter wurden noch nicht ausfindig gemacht.
Der Täter wurden noch nicht ausfindig gemacht.Bild: iStock

Ein britischer Geschäfsmann überwies Betrügern mehr als 220.000 Euro; sie hatten bei einem Telefonanruf die Stimme seines Chefs gefälscht und die Überweisung angeordnet.

Ein hochrangiger Manager einer britischen Energiefirma – er möchte anonym bleiben – berichtete der "Mail on Sunday", wie er einem gefinkelten Betrug aufgesessen ist. Er erhielt einen Anruf von seinem Chef aus Deutschland, der Johannes heißt. Darin erhielt er die Anordnung, von einem Firmenkonto 200.000 Pfund auf ein ungarisches Konto zu überweisen; das Geld soll ihm am nächsten Tag per Banktransfer ersetzt werden.

Doch als das versprochene Geld nicht kam, begann sich der Manager zu wundern. Stattdessen erhielt er einen weiteren Anruf von Johannes, der eine weitere Überweisung anordnete – doch diesmal von einer österreichischen statt einer deutschen Nummer.

Dass etwas nicht stimmen konnte, wurde deutlich, als der Manager mit seinem Chef telefonierte. "Als ich mit dem echten Johannes sprach, stellte sich heraus, dass er nichts von den Anrufen und Emails wusste, die ich erhalten hatte. Während ich mit Johannes am Festnetz telefonierte, läutete mein Handy mit einem Anruf von 'Johannes', den ich ignorierte."

"Weniger als eine Minute nach dem Ende meines Gesprächs mit Johannes, rief mich der falsche Johannes erneut an. Seine Stimme war identisch, aber als ich fragte, wer der Anrufer sein, legte er sofort auf."

Laut dem Versicherungsunternehmen Euler Hermes, das den Schaden ersetzte, wurden die Betrüger noch nicht ausfindig gemacht. Sie hatten mit Hilfe von künstlicher Intelligenz die Stimme und den Akzent des deutschen Chefs nachgemacht und so den britischen Manager reingelegt, wie Ermittlungen ergaben.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Good NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen