Betrunkene Lenkerin rast in Anti-Alkohol-Plakat

Mit Alkohol am Steuer gegen eine Anti-Alkohol-Werbung.
Mit Alkohol am Steuer gegen eine Anti-Alkohol-Werbung.Bild: Bundespolizei Deutschland
Eine 21-Jährige aus dem deutschen Sauerland krachte in der Nacht auf Samstag in eine Werbetafel, die sie sich zuvor hätte zu Herzen nehmen sollen.

"Freunde fürs Leben" steht auf dem Plakat. Der Slogan der Deutschen Verkehrswacht richtet sich an alle Autolenker. Sie appelliert, dass man statt Alkohol lieber nur Mineralwasser trinken soll. Diesen Ratschlag hat eine 21-Jährige nicht beherzigt.

In der Nacht auf Samstag hat eine Polo-Fahrerin etwas zu tief ins Glas geschaut. Dennoch stieg sie in ihren roten Polo und machte sich auf den Weg nach Hause. Unterwegs kam sie dann von der Straße ab und krachte schließlich gegen ein Werbeplakat. Ausgerechnet gegen jenes, das sich gegen Alkohol am Steuer richtet.

Schaden: 13.000 Euro

Die 21-Jährige entschied sich dafür, ihre Heimreise zu Fuß fortzuführen. Die Polizei entdeckte das verunfallte Auto jedoch noch in der selben Nacht und konnte die Anschrift der jungen Frau ausfindig machen.

Bei ihr zu Hause rochen die Beamten, dass die 21-Jährige wohl ein Glas zu viel erwischt hatte und ordneten umgehend eine Blutprobe an. Den Führerschein entnahmen sie der Unfall-Lenkerin. Der entstandenen Schaden beläuft sich laut Polizei auf rund 13.000 Euro. Die junge Dame hat somit nun mit einer saftigen Geldstrafe und einem einmonatigen Führerscheinentzug zu rechnen.

(slo)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Alternative für DeutschlandGood NewsWeltwoche

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen