Alk-Radler stürzte, blieb hilflos auf Radweg liegen

(Symbolbild).
(Symbolbild).Bild: iStock
Mit 1,62 Promille setzte sich ein 62-Jähriger auf sein Mountainbike. Auf dem Radweg kam er schließlich zu Sturz. Eine Pkw-Lenkerin entdeckte den Mann und rief die Rettung.
Erst gut "vollgetankt" und dann losgefahren war ein 62-Jähriger Donnerstag in Sankt Lorenz (Bez. Vöcklabruck). "Aufgetankt" hatte er allerdings nicht sein Auto sondern sich selbst. Gefahren war er auch nicht mit seinem Wagen sondern mit dem Mountainbike.

Auf einem Radweg kam der Mann – es war bereits kurz vor Mitternacht – schließlich zu Sturz und konnte nicht mehr aufstehen. Eine Autolenkerin entdeckte den 62-Jährigen und holte Hilfe. Beim Sturz dürfte er sich leicht verletzt haben. Er wurde ins Salzkammergut-Klinikum Vöcklabruck gebracht. Ein Alko-Test ergab 1,62 Promille!

Alko-Lenker krachte gegen Hausmauer

Ebenfalls alkoholisiert unterwegs war ein 19-Jähriger im Bezirk Braunau. Der Bursch fuhr Freitag gegen zwei Uhr früh mit seinem Pkw im Ortsgebiet von Ernsting. Neben ihm saß sein 35-jähriger Arbeitskollege. Aus unbekannter Ursache kam der junge Lenker dann plötzlich von der Straße ab und krachte gegen eine Hausmauer.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der Beifahrer musste verletzt ins Krankenhaus nach Braunau gebracht werden. Der 19-Jährige Unfall-Lenker musste einen Alko-test machen. Ergebnis: 1,74 Promille!

Ihm wurde der Führerschein abgenommen.

(cru)

Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
St. LorenzNewsOberösterreichUnfallFahrrad

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren