Tirol

Betrunkener (37) reißt in Alkohol-Rausch Feuermelder ab

Völlig deplatziert agierte am Donnerstag ein 37-Jähriger in Tirol. Der augenscheinlich stark Alkoholisierte hatte sich nicht mehr im Griff.

Newsdesk Heute
Betrunkener (37) reißt in Alkohol-Rausch Feuermelder ab
Der 37-Jährige riss gleich zwei Feuermelder von der Wand. Im Anschluss daran verhielt er sich auch gegenüber einschreitenden Beamten äußerst aggressiv.
Getty Images

In Kematen (Bezirk Innsbruck-Land) kam es am Donnerstagabend zu einer gefährlichen Drohung und dem Missbrauch von Notzeichen, das berichtet die Landespolizeidirektion Tirol am Freitag.

Gegen 19:00 Uhr betrat ein offensichtlich stark alkoholisierter 37-jähriger deutscher Staatsangehöriger eine Physiotherapie-Ordination. Er riss sowohl einen innerhalb der Ordination angebrachten, als auch einen außerhalb der Ordination angebrachten Feuermelder von der Wand und löste dadurch den Feueralarm aus. In weiterer Folge belästigte er die in der Ordination befindlichen Personen und bedrohte einen Physiotherapeuten mehrfach verbal mit dem Umbringen.

Aggressiv gegenüber Polizei verhalten

Gegenüber den einschreitenden Polizeikräften verhielt sich der Mann äußerst aggressiv und renitent. Er wurde vorläufig festgenommen und in das Polizeianhaltezentrum eingeliefert. Eine Vernehmung war aufgrund der starken Alkoholisierung bis dato nicht möglich. Im Einsatz standen: Feuerwehr Kematen (4 Fahrzeuge, 20 Personen) und 3 Polizeistreifen;

1/78
Gehe zur Galerie
    <strong>16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung.</strong> Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge <a data-li-document-ref="120041628" href="https://www.heute.at/s/war-lange-viel-zu-naiv-minister-hat-duestere-warnung-120041628">auf den absteigenden Ast rutschen &gt;&gt;</a>
    16.06.2024: "War lange viel zu naiv" – Minister hat düstere Warnung. Wirtschaftsminister Martin Kocher sieht Österreich und Europa im Welthandelsgefüge auf den absteigenden Ast rutschen >>
    HEUTE/Helmut Graf

    Auf den Punkt gebracht

    • Ein betrunkener 37-jähriger Deutscher löste in einer Physiotherapie-Ordination in Kematen einen Feueralarm aus, indem er Feuermelder von der Wand riss
    • Er belästigte die Anwesenden, bedrohte einen Physiotherapeuten und verhielt sich auch gegenüber der Polizei aggressiv, bevor er vorläufig festgenommen wurde
    • Die Feuerwehr und drei Polizeistreifen waren im Einsatz
    red
    Akt.