Betrunkener beraubt Mann, er will "sein" Handy zurück

(Symbolbild)
(Symbolbild)Bild: iStock

Bei einem Abendspaziergang mit seinem Hund wurde ein Mann (21) von einem Alkoholisierten angesprochen. Dieser forderte sein Handy zurück. Dann schlug er zu und raubte das Handy des 21-Jährigen.

Der Raub ereignete sich am Sonntag gegen 22 Uhr, als das Raubopfer seinen Hund in der Gaßmannstraße spazieren führte. Der 21-Jährige bemerkte, dass er von einem Unbekannten (25) verfolgt wurde.

Der 25-Jährige – offensichtlich im Rauschzustand – sprach den Hundebesitzer an und forderte sein Handy zurück. Als der 21-Jährige fragte, wovon der Trunkenbold spricht, schlug der Unbekannte auf sein Opfer ein und nahm ihm sein Smartphone ab.

Mutmaßlicher Täter: Ich weiß nichts von einem Raub

Nach der Auseinandersetzung informierte der Beraubte seinen Vater. Die alarmierten Polizisten des Stadtpolizeikommandos Meidling konnten im Zuge einer Fahndung den Tatverdächtigen (Rumänischer Staatsbürger) in der Nähe des Tatorts anhalten.

Der Rumäne hatte das Handy des Opfers bei sich, in einer ersten Befragung wollte er nichts von einem Raub wissen. Alkohol (1,96 Promille) schützt vor Strafe nicht: Der 25-Jährige behauptete, er könne sich an keinen Raub erinnern, wurde festgenommen und in die Justizanstalt Josefstadt gebracht.

(bai)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Wiener WohnenGood NewsWiener Wohnen

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen