Betrunkener Führerschein-Neuling (18) landete in Fluss

Spektakulärer Unfall Mittwochnacht in Tirol! Ein Führerschein-Neuling schlief betrunken hinter dem Steuer ein und landete anschließend im Inn.

Ein alkoholisierter 18-jähriger Probeführerscheinbesitzer kam gegen 22.20 Uhr mit seinem Auto, angeblich aufgrund eines Sekundenschlafs, in Langkampfen in einem Kreuzungsbereich von der Fahrbahn ab. Dabei touchierte er ein Verkehrsschild, fuhr über die angrenzende steile Böschung und landete am Flussbettrand des Inns.

Der junge Österreicher, der allein im Fahrzeug war, konnte sich selbständig aus dem Auto befreien und verständigte über einen in der Nähe wohnenden Freund die Einsatzkräfte. Laut Polizei wurde der 18-Jährige bei dem Unfall verletzt und von der Rettung in das BKH Kufstein eingeliefert.

Feuerwehr zog Auto aus Fluss

Das Auto wurde von der Feuerwehr in einer aufwendigen Bergung aus dem Fluss entfernt. Im Einsatz standen der Notarzt, die Rettung sowie die FFW mit zwei Tauchern und die Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichTirolVerkehrsunfall

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen